...mein Treisberg
...mein Treisberg

Presse

Wir möchten ihnen die Möglichkeit geben die über die Feuerwehr Treisberg veröffentlichen Presseartikel zu lesen.

 

 

Bericht zur JHV der FFW Treisberg 2015
Artikel veröffentlicht im Usinger Anzeiger (UA) am 15.02.2016
20160215_UA_Kleines Dorf mit großem Enga[...]
PDF-Dokument [2.2 MB]
Bericht zur JHV der FFW Treisberg
Artikel veröffentlicht im Usinger Anzeiger (UA) am 23.03.2015
20150323_UA_Nur fünf Haushalte nicht Mit[...]
PDF-Dokument [1.5 MB]
Einsatz im Feuerhaus
Artikel veröffentlicht im Usinger Land Extra (ULE) am 22.05.2014
20140522_ULE_Einsatz im Feuerhaus.pdf
PDF-Dokument [96.6 KB]
Mal richtig durchs Feuer gehen
Artikel veröffentlicht im Usinger Anzeiger (UA) am 21.05.2014
20140521_UA_Mal richtig durchs Feuer geh[...]
PDF-Dokument [109.9 KB]
Feuerwehr ist stolz auf die Werbeaktion
Artikel von Corina Appel, veröffentlicht in der Taunus Zeitung (TZ) am 12.03.2014
(TZ) Feuerwehr ist stolz auf die Werbeak[...]
PDF-Dokument [169.0 KB]
Nur einen einzigen Einsatz
Artikel von Birgit Schweitzer, veröffentlicht im Usinger Anzeiger (UA) am 04.03.2014
20140304_UA_Nur einen einzigen Einsatz.p[...]
PDF-Dokument [856.1 KB]
80 Prozent der Haushalte Mitglied
Artikel von Michèle Götz, veröffentlicht im Usinger Anzeiger (UA) am 11.09.2013
20130911_UA_80 Prozent der Haushalte Mit[...]
PDF-Dokument [217.4 KB]
Winterwanderung der Treisberger Feuerwehr
Artikel von Michèle Götz, veröffentlicht um Usinger Anzeiger (UA) am 13.03.2013
20130313_UA_Winterwanderung.pdf
PDF-Dokument [116.5 KB]
Peter Ott bleibt Vorsitzender der Freiwilliger Feuerwehr Treisberg
Artikel von Michèle Götz, veröffentlicht im Usinger Anzeiger (UA) am 26.02.2013
20130226_UA_Peter Ott bleibt Vorsitzende[...]
PDF-Dokument [1.1 MB]

Usinger Anzeiger (UA) 12/1960

Ein Beispiel für viele - Kleinste Feuerwehr weihte neues Gerätehaus ein Treisberg (Bu)

„An dieser kleinsten Gemeinde mit der kleinsten Feuerwehr des Kreises könnten sich selbst weit größere Orte ein Beispiel nehmen“. Diese Worte sagte Kreisbrandinspektor Philippi aus Usingen bei der Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses des 565 Meter hoch liegenden und knapp 100 Einwohner zählenden Bergdorfes.  Mit   einem   Kostenaufwand von rund 40.000 Mark und tätiger Mithilfe der Feuerwehrmänner entstand nach den Plänen und unter der Bauleitung der Architekten Rudolf und Ernst Kutt aus Usingen ein vorbildlicher Bau. Er konnte jetzt eingeweiht werden.

In strahlend weisem Verputz erhebt sich das neue Gebäude. Neben den zwölf Meter hohen Schlauchtrockenturm besitzt es im unteren Stockwerk einen 42 Quadratmeter großen Geräteraum mit zwei Toren. Das Obergeschoss füllt ein ebenfalls 42 Quadratmeter großer Unterrichtsraum, der auch für gesellige Zusammenkünfte gedacht ist.

In diesem hellen Raum, den sich die Wehrmänner in Eigenhilfe geschmackvoll und individuell gestaltet hatten, fand sich nun nach getaner Arbeit eine frohe Festgesellschaft zusammen. Dazu waren auch die Vorstandsmitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes Jakob Bender und Alfred Stephan gekommen.

Architekt Ernst Kutt dankte allen am Bau beteiligten Handwerkern und besonders den Männern der freiwilligen Feuerwehr für ihre tatkräftige Hilfe. Mit der Schlüsselübergabe verband er den Wunsch, dass dieses schöne Haus der Ausbildung und steten Bereitschaft für den Dienst am Nächsten dienen möge.

Großen Beifall fanden die launigen Worte des 77jährigen Bürgermeisters Heinrich Müller, der aus Altersgründen am 1. Januar sein Amt an den kürzlich neugewählten Bürgermeister und derzeitigen Ortsbrandmeister Heinrich Ott übergibt. Heinrich Müller wies darauf hin, dass nach der vor Jahren angeschafften Motorspritze TS8, einer großzügigen Schlauchergänzung und der im vorigen Jahr für 20.000 Mark erbauten Löschwasserzisterne die Gemeinde alles nur Mögliche für einen guten Brandschutz getan habe. Dank zollte er neben den Architekten und Handwerkern besonders seinem Amtsnachfolger, der als Ortsbrandmeister das Projekt gefördert habe. Wenn auch die Ausführung durch die Hochkonjunktur auf dem Bausektor manche Schwierigkeit breitet habe, sei man jetzt doch sehr froh über das gelungene Projekt.

Herzlichen Dank sagte Ortsbrandmeister Ott dem betagten Bürgermeister für seine Aufgeschlossenheit für die Belange des Brandschutzes. Weitere vom kameradschaftlichen Geist getragene uneigennützige Einsatzbereitschaft, wie sie auch beim Bau dieses Hauses trefflich zum Ausdruck gekommen sei, solle den Dank der Wehrmänner für dies schöne Geschenk abtragen.

Der Skilift ist zur Zeit nicht in Betrieb!

Aktuelles

Sinnspruch des Tages

"Es gibt soviel Kunst in der Natur, dass die Kunst selbst nur darin besteht, ihr gut zuzuhören und sie nachzuahmen."

[Jacques-Benigne Bossuet]

Veranstaltungen

16. Februar 2018

Jahreshauptversammlung des Heimatverein Treisberg

Zur Beachtung: Die Versammlung findet nicht wie ursprünglich angekündigt im Restaurant "Taunushöhe", sondern stattdessen im Dorfgemeinschaftshaus ("Gemaahaus") statt

03. März 2018

Frühjahrsputz-Aktion.

Treffpunkt: 10:00 Uhr uff'm Dalles

10. März 2018

Winterwanderung der Feuerwehr Treisberg

18. März 2018

Treisberger Frühlingsmarkt

18. / 25. März & 1. April 2018

Ausstellung in der "Alten Schule" : Einblicke in die historische Landvermessung. Wie wurden seinerzeit Landkarten erstellt?

06. April 2018

Jahreshauptversammlung der FFW Treisberg.

Beginn: 19:30 Uhr

Ort: Cafe Pension Marx

20. April 2018

Waldsäuberung

Start: 17:30 an der "Alten Schule"

09. Juni 2018

Treisberger Dorffest

 

 

Besucherzähler