...mein Treisberg
...mein Treisberg

Treisberger OrtsArchiv

Es wäre doch schade, wenn ältere Informationen für immer verloren gingen...

Wir sehen es als unsere Aufgabe das historische Erbe des Dorfes und der Region zu bewahren, zeitge- schichtliche Zeugnisse zu erhalten und diese nicht nur geschichtlich Interessierten aufzuzeigen sondern dieses Vermächtnis in die Zukunft weiterzugeben.

 

Derzeit werden die Bestände des "Treisberger Archiv" katalogisiert. Dabei handelt es sich überwiegend um Akten der ehemals selbständigen Gemeinde Treisberg seit dem Jahre 1774. Hier gilt es die alten Bestände zu sondieren, zu klassifizieren und schließlich systematisch zu ordnen.

 

Unser Anliegen:

1. Sammlung von Treisberger-Archivalien.

2. Suche nach zeitgeschichtlichen Dokumenten, die die Geschichte unseres Dorfes, ihrer Bewohner und deren Häuser und Gärten darstellen können, wie z.B. Urkunden, Fotos, Bilder, Pläne. Wir übernehmen gerne derartige Unterlagen, sind aber auch dankbar, wenn wir Kopien anfertigen können. Bitte unterstützen Sie uns und setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie Unterlagen besitzen. Wir bitten zu diesem Zweck um Überlassung für wenige Tage – Ihre Originale erhalten Sie garantiert unversehrt zurück.

3. Ordnung der Archivalien sowie Aufbau und Pflege einer Datenbank. Unser Archiv soll zeitgerecht auch in digitaler Form auf gebaut werden. Dazu werden insbesondere Fotos gescannt und gespeichert.

4. Pflege von Kontakten zu anderen Archiven, Heimatkundlern, Geschichts- und Heimatvereinen.

 

Aktueller Fachliteraturbestand im Treisberger Ortsarchiv [Stand Juni 2016]
Archiv-Literaturliste_Juni 2016.pdf
PDF-Dokument [652.7 KB]
Gesamtinhaltsverzeichnis des Treisberger Blattes [Stand: Dezember 2018]
Ausgabe 1 bis 121
Inhalt_Treisberger-Blatt.pdf
PDF-Dokument [634.0 KB]
  • Historischer Dokumenten- und Aktenbestand. [Aktuell in Bearbeitung]
...unser Ortsarchiv.

Präsenzbibliothek

Das Ortsarchiv in der "Alten Schule" verfügt über eine kleine Fachbibliothek mit aktuell ca. 700 Büchern und Broschüren über die Region. Hierzu zählen insbesondere Titel zur Historie und Geographie. Eine PDF-Liste beinhaltet in alphabetischer Reihenfolge (Verfasser) den derzeitigen Bestand. Somit sind Geschichtsinteressierte und Heimatforscher aus der Um- gebung in der Lage,  für sie relevante Literatur und Dokumente in unserem Archiv zu lokalisieren und nach Rücksprache einzusehen. Die Bestandsliste (Stand Juni 2016) wird ent-sprechend den Neueingängen regelmäßig aktualisiert.

 

Öffnungszeiten des Archives nach Vereinbarung.

Ansprechpartner: Wolfgang Ettig (Tel. 06084-959899)

archiv(at)mein-treisberg.de

Artikel zu historisch regionalen Themen und zur Ortsforschung

Download
„Aber ich dächte doch, es sey gut, wenn der Bauersmann zuweilen ein Buch läse“
Die ehemaligen Lesevereine im Usinger land.
Von Wolfgang Ettig
Neuer Datei-Download
Als die Feuerwehr noch turnte
Die Turner standen an der Wiege der Brandschützer im Usinger Land.
Von Wolfgang Ettig
Turnerfeuerwehr.pdf
PDF-Dokument [6.3 MB]
Reflexionen über den Namensursprung der Taunus-Anhöhe „Pferdskopf“
Woher hat der Pferdskopf eigentlich seinen Namen?
Von Wolfgang Ettig
Pferdskopf.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Als im Januar 1619 im Usinger Land die Erde bebte
"... dass es zu Usingen und Wierheimb gar stark gewesen."
Von Wolfgang Ettig (Erschienen im Usinger Anzeiger Nr. 21, S. 18, 2019; Jahrbuch Königsteiner Burgfest S 31 ff., 2019)
Taunus-Erdbeben 1619.pdf
PDF-Dokument [917.4 KB]
"Frisch und fromm den Strumpf gestrickt, das ist Euch, ich sag es frei, die allerbeste Turnerei"
Eine Retrospektive des Frauenturnens im Usinger Land.
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Jahrbuch Hochtaunuskreis 2019)
Frauenturnen.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
Mit Vollgas durch das Usinger Land - Die Planung einer Rennstrecke im Jahre 1908
"Und wenn eine solche Strecke im Taunus entstünde, würde es seine Majestät besonders freuen."
Von Wolfgang Ettig (Erschienen im Usinger Anzeiger Nr. 272, S. 19, 2018)
Taunusrennstrecke.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
"Die wilde Weil"
Die Teilbegradigung des Weilbaches in der Gemarkung Emmershausen im Jahre 1856.
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Weilroder Hefte Nr. 19, 2018)
wh-19.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
„Viele nährten sich mit Hafer“
Die Verteuerung der Getreidepreise im Jahre 1816/17 und ihre vermeintlichen Ursachen aus damaliger Sicht
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Jahrbuch Hochtaunuskreis 2018)
Viele nährten sich mit Hafer.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
"Bisher war das Ertrinken Mode gewesen, weil das Schwimmen nicht Mode war"
Die Entwicklung öffentlicher Freibäder im Usinger Land
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Jahrbuch Hochtaunuskreis 2017)
Schwimmbäder im Usinger Land.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Das ehemalige Armenhaus in Treisberg ...und seine Wiederentdeckung in Neuweilnau.
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 114). Überarbeitete Fassung [1.9.2016]
tb-114.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
Da könnt' mer doch glatt in die Weil springe!
Von Gemeinden wie Weilems, Weilnau, Weilspringe und Womberg.
Von Wolfgang Ettig, PDF-Auszug aus. Treisberger Blatt Nr. 113, S.14-20.
tb-113.pdf
PDF-Dokument [990.6 KB]
Ostern im Usinger Land - Ein Streifzug durch die historischen Osterbräuche der Region.
Von Wolfgang Ettig. PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt 112, S. 3-21
tb-112.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]
Das Christkind und der Weihnachtsesel - Ein längst vergangener Brauch im Usinger Land.
Von Wolfgang Ettig, PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 111, S. 16-23
tb-111.pdf
PDF-Dokument [967.1 KB]
Kirchweihe in Treisberg - Betrachtungen über eine ehemalige Festlichkeit.
Von Wolfgang Ettig, PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 110, S. 9-15.
tb-110.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Ist "Treisberg" einzigartig? Eine topografische Spurensuche.
Von Wolfgang Ettig, PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 109, S. 5-7).
tb_109.pdf
PDF-Dokument [392.6 KB]
Schulfunk! Die optisch-akustischen Lehrmittel in der ehemaligen Treisberger Schule.
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 107, S. 10-19).
tb_107.pdf
PDF-Dokument [678.1 KB]
Treisberg und Weiperfelden - Vergleichende Darstellung der Wappen beider Gemeinden.
Nebst: Kirchen und Kapellen als Symbole in Siegeln und Wappen der ehemaligen Gemeinden des Usinger Landes.
Von Wolfgang Ettig. (Teil 1 ist im Treisberger Blatt Nr. 106, S. 2-9 erschienen).
tb_106.pdf
PDF-Dokument [3.6 MB]
Die Treisberger "Pispeler" und ihre Nachbarn - Mundartliche Reflexionen zu den dörflichen Spott- und Uznamen im Hochtaunus.
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 105, S. 2-7).
tb_105.pdf
PDF-Dokument [130.7 KB]
"Off'm Dalles" - Sprachhistorische Gedanken über einen alten regionalen Mundart-Begriff.
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 104, S. 4-11).
tb_104.pdf
PDF-Dokument [266.9 KB]
Download
Als "maulwurffangen" noch Beruf und Berufung war.
Historische Betrachtungen über einen vergessenen Broterwerb auf dem Treisberg.
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 103, S. 3-13).
[Der Artikel wird derzeit, aufgrund neuer Erkenntnisse überarbeitet].
Neuer Datei-Download
Treisberger Ansichten - hübscher als die Wirklichkeit. Fotomontagetricks in der vordigitalen Zeit.
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 102, S. 9-16).
tb_102.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
Lebten die Treisberger in früheren Jahrhunderten auf großem Fuß? Längenmaße in historischer Zeit.
Von Wolfgang Ettig (PDF-Auszug aus: Treisberger Blatt Nr. 101, S. 8-15).
tb_101.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]

 

© Wolfgang Ettig/Treisberg. Für wissenschaftliche Zwecke der Heimatforschung, unter Angabe der Urheberschaft frei nutzbar, nicht jedoch kommerziell.

Aktuelles

Sinnspruch des Tages

"Wer zeitig feiern will, muss fleißig arbeiten."

[Deutsches Sprichwort]

Veranstaltungen

12. Oktober 2019

Wanderung mit Einkehr

02. November 2019

Aktion Herbstputz

17. November 2019

Adventsmarkt

+++WICHTIG+++

Der durch eine Privatinitiative organisierte Adventsmarkt im Treisberger Gemeindehaus finden in diesem Jahr nicht statt. Eine Bewirtung in der „Alten Schule“ durch den Heimatverein Treisberg wird ebenfalls nicht angeboten.

17. / 24. Nov. und 1. Dez. 2019

Ausstellung in der Alten Schule

 

 

Besucherzähler